Prämierte Studienideen - JUGA Summer School 2017

Prämierte Studienskizzen im Rahmen der JUGA Summer School 2017 – v.l.n.r.: Silvia Würstle, München, Donata Lissner, Berlin, Alexander Hann, Ulm, Johannes Wießner, München, Karim Hamesch, Aachen, Marcus Mücke, Frankfurt (c) DGVS

Junge herausragende Forscher und Forschungsideen – die AG Junge Gastroenterologie prämierte im Rahmen der JUGA Summer School 2017 in Berlin sieben Studienideen. Drei der Studienskizzen wurden überdies mit der Übernahme der Einrichtung und fortlaufenden Betreuung einer eCRF-Plattform der Firma S4Trials ausgezeichnet (Bild unten).

Die JUGA Summer School 2017 stand ganz im Zeichen der Wissenschaft und junger Ärzte/Wissenschaftler. Über 20 Studienideen wurden im Vorfeld von den Teilnehmern eingereicht. 10 Teilnehmer erhielten die Möglichkeit, ihr Studienkonzept dem Plenum aus Experten, Referenten und Teilnehmern in 30 Minuten vorzustellen und sich der inhaltlichen Diskussion zu stellen. Dieses Verfahren war gleichzeitig der erste Schritt zur Erlangung des neu eingeführten DGVS Studiensiegels, eine als Qualitätsindikator gedachte Auszeichnung, die auch bei der Einwerbung von Drittmitteln helfen soll.

Gewinner einer eCRF-Plattform

Karim Hamesch, Aachen (links): Multizentrische Evaluation der Entwicklung einer Lebererkrankung bei Patienten mit heterozygoter PiZ-Mutation des Alpha1-Antitrypsin-Gens

Donata Lissner, Berlin (mitte): Untersuchung zum Auftreten extraintestinaler Immunphänomene durch Veränderungen der Integrin-Expression bei CED-Patienten unter Therapie mit Vedolizumab „VEDEX-Studie”

Thomas Horvatits, Hamburg (fehlt): „Stop of proton-pump inhibitor treatment in patients with liver cirrhosis (STOPPIT)“ Beendigung einer Protonenpumpenhemmer-Therapie bei Patienten mit Leberzirrhose

 

Prämierte Studienkonzepte der JUGA Summer School

Silvia Würstle, München: Prospektive randomisierte multizentrische Studie zur Evaluation des optimalen Zeitpunkts der endoskopischen Intervention bei moderater und milder akuter obstruktiver Cholangitis

Donata Lissner, Berlin: Untersuchung zum Auftreten extraintestinaler Immunphänomene durch Veränderungen der Integrin-Expression bei CED-Patienten unter Therapie mit Vedolizumab „VEDEX-Studie”

Alexander Hann, Ulm: Genetic Biopsy for Prediction of Surveillance Intervals After Endoscopic Resection of Colonic Polyps II (GENESIS II)

Johannes Wießner, München: Die endoskopische Therapie mit dem OTSC ist der Standard-Therapie einer nicht-varikösen oberen GI-Blutung hinsichtlich primärer Blutstillung und Rezidivblutungsrate überlegen

Karim Hamesch, Aachen: Multizentrische Evaluation der Entwicklung einer Lebererkrankung bei Patienten mit heterozygoter PiZ-Mutation des Alpha1-Antitrypsin-Gens

Marcus Mücke, Frankfurt: Prophylaktische Antibiotikatherapie zur Risikoreduktion der spontan bakteriellen Peritonitis im Zeitalter multiresistenter Keime – Einfluss auf Resistenzspektrum und sekundäre Infektionen bei Patienten mit Leberzirrhose

Thomas Horvatits, Hamburg: „Stop of proton-pump inhibitor treatment in patients with liver cirrhosis (STOPPIT)“ Beendigung einer Protonenpumpenhemmer-Therapie bei Patienten mit Leberzirrhose