Junge Gastroenterologie - Wer wir sind

Teilnehmer und Organisatioren der JUGA Summer School 2019 (c) DGVS

Die AG Junge Gastroenterologie, kurz JUGA, ist ein Zusammenschluss von jungen Ärztinnen und Ärzten innerhalb der DGVS. Die Ziele der JUGA sind es, die Interessen von jungen DGVS-Mitgliedern zu vertreten und die Zukunft des Fachbereichs Gastroenterologie mitzugestalten. Die Aktivitäten der JUGA fokussieren sich auf die drei Bereiche Klinik und Praxis, Wissenschaft und Forschung, sowie Karriere und Netzwerk.

Externe Angebote für JUGA’s

Neben der Organisation eigener Veranstaltungen vermittelt die JUGA auch die Teilnahme an anderen Ausbildungsveranstaltungen. So kann sich jedes JUGA Mitglied jährlich auf kostenlose Plätze bei den DGVS Zertifizierungskursen bewerben oder vergünstigt am EndoClub Nord teilnehmen. Die aktuellen Angebote findest Du in der Übersicht der klinischen Förderung.

Mitglied werden und gestalten

Eine aktive Gruppe lebt von der Mitarbeit ihrer Mitglieder. Deshalb steht jedem JUGA-Mitglied die aktive Mitarbeit in der Gruppe ausdrücklich offen. Eine aktive Teilnahme beispielsweise bei der Organisation und Planung von anstehenden Veranstaltungen ist gerne möglich. Als junges DGVS-Mitglied sind Sie automatisch Mitglied der AG Junge Gastroenterologie und damit ein „JUGA“! Mitglieder der JUGA erhalten den regelmäßigen JUGA-Newsletter per Mail, in welchem wir aktuelle Termine oder Themen ankündigen. Außerdem steht den JUGA-Mitgliedern der Beitritt zur JUGA-Facebook Gruppe offen. Auf diesem Weg werden auch kurzfristige Treffen beispielsweise im Rahmen von Fachkongressen oder Ähnlichem organisiert.

Aktive Mitwirkung bei der JUGA

DER FACEBOOK-GRUPPE BEITRETEN

Der Sprecher und Stellvertreter der JUGA werden im zweijährigen Turnus von JUGA Mitgliedern auf der DGVS Jahrestagung in einer offenen Abstimmung gewählt. Jedes JUGA Mitglied kann sich hierbei als Kandidat aufstellen lassen. Seit dem 04.10.2019 sind Christoph Treese, Georg Beyer und Marcus Hollenbach amtierende Sprecher.

Dr. med. Christoph Treese

Dr. med. Georg Beyer

Dr. med. Marcus Hollenbach