DRG Anträge

Hier erhalten Sie Informationen über die von der DGVS eingebrachten Änderungsvorschläge für das DRG System.

Zu den OPS / ICD Anträgen

DRG Anträge 2018 für 2019

Die DGVS Kommission hat DRG Änderungsanträge für folgende Themen gestellt:

  • Blutung am Ösophagus – CCL-Änderungen für ICD K22.81
  • Direkte Cholagio- Pankreaticoskopie
  • ERCP bei anatomischer Besonderheit
  • ESD am Rektum
  • Gleichstellung transduodenale und transgastrale Nekrosektomie am Pankreas
  • Hepatorenales Syndrom
  • Photodynamische Therapie am Gallengang
  • Push-and-pull-back Endoskopie
  • Radiofrequenzablation am Gallengang
  • Retrograde diagnostische ERCP
  • Verschiebung der neuen ICD-Kodes T85.5? und T85.7? in die jeweils sinnvolle MDC
  • Verschiebung ICD-Kodes für Varizen am Darm in MDC 06
  • ZE endokopische Einlage selbstexpand. Stent vorgeladen auf ein Kautierungssyst.
  • ZE Golimumab
  • ZE Ledispasvir/ Sofosbuvir
  • ZE Sofosbuvir
  • ZE Ustekinumab
  • ZE Vedolizumab

Die Entscheidung des InEK über diese 18 seitens der DGVS Kommission eingereichten Anträge ist im Herbst 2018 zu erwarten.

DRG Anträge 2017 für 2018

ThemaStatus
Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit nicht-multiresistenten, isolationspflichtigen ErregernUmgesetzt
MagenvarizenUmgesetzt
Messung des Lebervenenverschlussdrucks zur Kontrolle der portalvenösen Drucksenkung bei medikamentöser BlutungsprophylaxeUmgesetzt
Perkutane Drainagentherapie der Nekrosen mit Spülung und mehrfachem Wechsel bei nekrotisierenden Pankreatitiden. Umgesetzt
>= 2 gecoverte bzw. ungecoverte Stents für TIPS aus anatomischen GründenTeilweise umgesetzt
Blutstillung mit absorbierenden SubstanzenTeilweise umgesetzt
OTSC Höhergruppierung nach neuem CodeTeilweise umgesetzt
ZE- Antrag RFA ProktitisTeilweise umgesetzt
Änderung an Wiederaufnahmeverfahren für MalignomdiagnosenNicht umgesetzt
Elektiver vs. Notfallmäßiger Wechsel von GallengangstentsNicht umgesetzt
EndobarrierNicht umgesetzt
Endoskopische Vollwandresektion (EFTR) im Kolon bei breitbasigen Neoplasien bzw. Npl.-Rezidiv:Nicht umgesetzt
Ledispasvir/SofosbuvirNicht umgesetzt
Modulare vs. nicht-modulare CholangioskopieNicht umgesetzt
Obere gastrointestinale Blutung mit PCCL 4: Magen vs. Duodenum -> Duodenum gleichstellenNicht umgesetzt
peritoneovesikale PumpeNicht umgesetzt
SofosbuvirNicht umgesetzt
UstekinumabNicht umgesetzt
VedolizumabNicht umgesetzt
ZE Antrag GolimumabNicht umgesetzt
ZE- Antrag RFA GAVENicht umgesetzt
Zuordnung Endoskop. Einlage selbstexpand. Stents bei GastroenterostomieNicht umgesetzt
Zuordnung Endoskop. Einlage selbstexpand. Stents bei PankreasdrainageNicht umgesetzt
Zusatzentgelt für Endoskopische Einlage selbstexpandierender Stent vorgeladen auf ein KauterisierungssystemNicht umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

DRG Anträge 2016 für 2017

ThemaStatus
RFA Ösophagus: Bewertetes ZE (€ 1.616,33). Zur sachgerechten Abbildung von Kurz-/lnliern: Fälle mit RFA und „schwerer Krankheit“: Aufwertung in G46C. Fälle mit „nicht schwerer Krankheit“: Eingruppierung in G47Z.Umgesetzt
ESD am O-/UGIT: Alle Fälle mit ESD ohne weitere Bedingung (schwere, äußerst schwere CC): Aufwertung in DRG G47ZUmgesetzt
Kolo-, Gastroskopie in MDC 07: Fälle mit Hauptdiagnose in MDC 07 (ERCP, Ö-Varizen-Therapie) und diagnostischer oder therapeutischer Gastro- oder Koloskopie (MDC06): Höhergruppierung in H41D Umgesetzt
Therapeutische ERCP in MDC 06: Fälle mit Hauptdiagnose in MDC 06 (Gastro-, Koloskopie) und therapeutischer ERCP (MDC 07): Höhergruppierung von G47, G48, G50 in G46B sowie von H41 in G46CUmgesetzt
OTSC-Clip oberer GIT: Aufwertung aller Fälle unabhängig von der Lokalisation und ohne weitere Vorbedingungen (schwere / äußerst schwere CC) mindestens in die G47ZUmgesetzt
ERCP: Zugang durch retrograde Endoskopie: Therapeutische ERCP (OPS 5-526.g und 5-513.k) führen zur Höhergruppierung der Fälle in die DRG H41A Umgesetzt
POEM: Aufwertung der Ösophagogastromyotomie in G46B und damit Gleichstellung mit der Ösophagomyotomie durch Aufnahme von OPS 5-420.26 in die Prozedurenlisten G46-V10 und G46-V13Umgesetzt
ZE GolimumabNicht umgesetzt
Einlegen oder Wechsel eines Kunststoffconduits zur biliodigestiven DiversionNicht umgesetzt
Änderung der Wiederaufnahmeregelung für Malignompatienten (ADRG H41)Nicht umgesetzt
Modulare vs. nicht-modulare Cholangio- PankreatikoskopieNicht umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

DRG Anträge 2015 für 2016

ThemaStatus
Perorale endoskopische Myotomie (POEM)umgesetzt
Antireflux-Stimulationssystem (EndoStim)umgesetzt
RFA der Gallenwege Höhergruppierung durch Aufnahme der Methode in die DRG H41Aumgesetzt
Kapsel-Enteroskopieumgesetzt
Pankreas-Nekrosektomie nach transgastraler Einlage eines SEMSumgesetzt
Endoskopische Mukosaresektion / Submukosadissektion Ösophagus / Magen Aufnahme in die Tabelle G-46-5 / Kolon / Rektum Aufnahme in die Tabelle G-48-5 / Höhergruppierung ESDteilweise umgesetzt
Mehrfache Endoskopie bei Obskure GI Blutung / Rezidivierende spontane GI Blutung / Akute Blutung nach Intervention in der vorangegangenen Endoskopie / Mehrzeitige Blutstillung bei akuter Blutungteilweise umgesetzt
Golilumab bei CED Bewertetes Zusatzentgelt je nach Dosisklassenicht umgesetzt
Endoskopische biliodigestive Diversion (Im- und Explantation) aufwerten nicht umgesetzt
Gecoverter TIPSS-Stent Zusatzentgelt (unbewertet o. bewertet), alternativ Höhergruppierungnicht umgesetzt
Zuverlegte Patienten nach frustraner ausw. ERC mit Komplikation Verschiebung von MDC 23 in MDC 07nicht umgesetzt
Frustraner primärer Sondierungsversuch der Papille bei schwieriger anatomischer Erreichbarkeit / Komplexe Gallengangsbefunde / Kardiopulmonale oder Sedierungskomplikationen bei Primär-ERCnicht umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen