OPS / ICD Anträge

Hier erhalten Sie Informationen über  die von der DGVS eingebrachten Änderungsvorschläge für die Klassifikationen ICD-10-GM (Internationale Klassifikation der Krankheiten) und OPS (Operationen- und Prozedurenschlüssel).

Zu den DRG-Anträgen

OPS Anträge 2018 für 2019

Ergebnisse laut der endgültigen Fassung des DIMDI zu den OPS 2019.

ThemaStatus
Endosonographie der LeberVollständig umgesetzt
Endoskopische PyloromyotomieVollständig umgesetzt
Endoskopische Herstellung Schlauchmagen bei AdipositasVollständig umgesetzt
Transluminales biliäres Punktions- und BiopsiezangensetAbgeändert umgesetzt
Ernährungsmedizinische Komplexbehandlung - Definition, Struktur- und ProzessqualitätAbgeändert umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

ICD Anträge 2018 für 2019

Ergebnisse laut der endgültigen Fassung des DIMDI zu den ICD-10-GM 2019.

ThemaStatus
Etablierung von Exklusiva in Bezug auf Ösophagus-/MagenvarizenAbgeändert umgesetzt
Etablierung eines spezifischen Kodes für ÖsophagusblutungVollständig umgesetzt
Differenzierung des unspezifischen ICD-Codes K59.0 „Sonstige funktionelle Darmstörungen: Obstipation“Abgeändert umgesetzt
Child-PughAbgeändert umgesetzt
Differenzierung des OPS-Kodes T85.5 (Mechanische Komplikation durch gastrointestinale Prothesen)Abgeändert umgesetzt
Stadieneinteilung der LeberzirrhoseAbgeändert umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

OPS Anträge 2017 für 2018

ThemaStatus
Blutstillung bei Exzision bzw. Destruktionteilweise umgesetzt
Neuer OPS Code Burried bumper: Endoskopische Entfernung der PEG-Halteplatteabgeändert umgesetzt
Neudefinition der Cholangio-/Pancreaticoskopie: Diagnostisch und Therapeutischabgeändert umgesetzt
Neuaufnahme spezifischer Codes für Endoskopische Einlage selbstexpandierender Stents, vorgeladen auf Kauterisierungssystem (Hot-SEMS)abgeändert umgesetzt
Hinweis zur Gastroenterostomie mit SEMSteilweise umgesetzt
Inclusivum für Pankreaszystendrainageabgeändert umgesetzt
Änderung des Exklusivums bei Papillenoperationenabgeändert umgesetzt
Differenzierung der Codes zur Abbildung der Endoskopischen Papillektomieabgeändert umgesetzt
Neuer OPS Code zur Radiofrequenzablation am Pankreasumgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

ICD Antrag 2017 für 2018

ThemaStatus
Differenzierung ICD Code zu Dünndarm-, Dickdarm- und Rektumvarizenumgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

OPS Anträge 2016 für 2017

ThemaStatus
Komplettierung der Kodiermöglichkeiten für Ballon-Enteroskopieumgesetzt
Präzisierung Retrograde ERCPumgesetzt
Neuer OPS Code Technisch erschwerte ERCPumgesetzt
Neuer OPS Code Entfernung von großlumigen Clipsumgesetzt
Neuer OPS Code Transduodenale Drainage von Zysten / Therapie von Nekrosen des Pankreasumgesetzt
Neuer OPS Code Endoskopische biliodigestive Anastomoseumgesetzt
Neuer OPS Code Endoskopische Destruktion Gallenwegeumgesetzt
Neuer OPS Code PTCD-Wechselumgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

OPS Anträge 2015 für 2016

ThemaStatus
Komplexbehandlung bei Besiedelung oder Infektion mit nicht-multiresistenten, isolations-pflichtigen Erregern: Neuaufnahme der Schlüsselnummer 8-98gumgesetzt
Endoskopisches Auftragen absorbierender Substanzen in Ösophagus (5-429.v), Magen (5-449.t3), Dünn-/Dickdarm (5-469.t3), Rektum(5-489.k)umgesetzt
Schwellendurchtrennung Zenker-Divertikel, endoskopisch (5-299.2)umgesetzt
Endoskopische Vollwandresektion (EFTR) im Kolon bei breitbasigen Neoplasien bzw. Npl.-Rezidiv: Neuer Kode: 5-452.25umgesetzt
Doppel- oder Single-Ballon-Koloskopie als Rescue-Verfahren nach inkompletter vorangegangener Koloskopie. Differenzierung zur transanalen Kolo- und Ballon-Enteroskopie durch neuen Kode (1-657).umgesetzt
Chromoendoskopie des …
… oberen Verdauungstrakts: 1-63b (Zusatzkode)
… unteren Verdauungstrakts: 1-655 (Zusatzkode)
umgesetzt
Messung des Lebervenenverschlussdrucks zur Kontrolle der portalvenösen Drucksenkung bei medikamentöser Blutungsprophylaxe. Neuer Kode: 1-279.bumgesetzt
> 2 gecoverte bzw. ungecoverte Stents für TIPSS aus anatomischen Gründen:
- Spitzer Mündungswinkel der Lebervene in die V. cava inferior
- Unzureichende TIPSS Länge zum portalvenösen Shunting
Neue Kodes: 8-839.89 (ungecovert), 8-839.8a (gecovert)
umgesetzt
Anpassung des OPS-Kodes 1-992 an neue diagnostische und technische Veränderungennicht umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen

ICD Antrag 2015 für 2016

ThemaStatus
Enterokolitis durch clostridium difficile: Differenzierung der ICD A04.7umgesetzt

Download von ausführlichen Informationen