JUGA Winter School 2023

Die JUGA Winter School 2023 fand vom 20. bis 21. Januar im Universitätsklinikum Regensburg statt.

In Kleinstgruppen wurde mit engagierten Referent*innen praktische Fähigkeiten wie Sonographieren und Endoskopieren trainiert. Kurze Impulsvorträge bereiteten die Teilnehmenden auf die ausführlichen Praxiseinheiten vor.

Wir danken allen Referent*innen herzlich für zwei tolle Tage.

JUGA Winter School light 2022: Eine Nachschau

Dank vorausschauender Planung konnte die traditionelle JUGA Winter School dieses Jahr am 02. April 2022 digital als JUGA Winter School light abgehalten werden. Die anrollende Omikron-Welle hatte eine Verlegung der Veranstaltung ins Frühjahr notwendig gemacht. Leider zwangen uns die Regularien dann doch, unseren geplanten Hands-on-Kurs als eine virtuelle Veranstaltung umzusetzen.

Die JUGA Winter School richtet sich an Kolleg*innen in den ersten Weiterbildungsjahren und soll diesen die Faszination der Gastroenterologie näherbringen. In den vergangenen Jahren gehörten, neben der interaktiven Wissensvermittlung in Kleingruppen, insbesondere erste endoskopische Gehversuche an Simulatoren oder ex-vivo-Modellen zu den Highlights des zweitägigen Kurses.

Erfreulicherweise gelang es dem Organisations-Team, die Begeisterung auch in das digitale eintägige Format zu retten und nahezu die komplette Breite der Gastroenterologie abzubilden. Mit 40 registrierten Teilnehmenden stieß auch dieses reduzierte Konzept auf lebhaftes Interesse.

Als Referierende konnten auch dieses Jahr wieder erfahrene Kolleg*innen aus dem Kreis der JUGAs gewonnen werden. Insbesondere ist die Bereitschaft der Referierenden hervorzuheben, die sich das erste Mal im Rahmen der JUGA aktiv eingebracht haben.

Den inhaltlichen Auftakt machte Stavros Dimitriadis aus Essen. Er beleuchtete systematisch Blutungsquellen im Gastrointestinaltrakt und deren endoskopische Therapie. Valentin Blank und Albrecht Böhlig aus Leipzig führten die Zuhörer im Folgenden an den abdominellen Ultraschall hin. Über die Abklärung erhöhter Leberwerte referierte Katharina Willuweit aus Essen. Bevor es in die wohlverdiente Mittagspause ging, erfuhren die Teilnehmenden von Marlies Vornhülz aus München den aktuellen Stand zum Management der akuten und chronischen Pankreatitis. Den Auftakt in die Nachmittagssession machte Kien Vu Trung aus Leipzig, der – unterstützt von Marcus Hollenbach – den Teilnehmenden das endoskopische Equipment und dessen Handhabung näherbrachte. Zum Abschluss des Programms berichtete Lukas Welsch aus Frankfurt über Entscheidungswege in der ZNA anhand von Fallbeispielen.

Trotz eines guten fachlichen Austausches kann über den mangelnden persönlichen Kontakt und die eingeschränkten Möglichkeiten zur Vermittlung praktischer Fertigkeiten nicht hinweggetäuscht werden, sodass für das kommende Jahr die Planung wieder auf ein Präsenzformat zugeschnitten sein wird. Wir freuen uns alle auf die JUGA Winter School 2023, die voraussichtlich in Regensburg stattfinden wird.

Marcus Hollenbach, Leipzig
Lukas Welsch, Frankfurt