Meinhard Classen-Preis für Prävention

Die DGVS möchte herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der klinischen Forschung zur Prävention gastrointestinaler Krebserkrankungen würdigen und verleiht 2022 erstmals den mit 10.000 € dotierten Meinhard Classen-Preis für Prävention.

Die Arbeiten von Herrn Professor Meinhard Classen zur Entwicklung der Endoskopie waren wegweisend für die Gastroenterologie. 1973 überschritt er mit der ersten endoskopischen Sphinkterotomie die Grenzen der rein diagnostischen Endoskopie und begründete das Konzept minimal-invasiver Interventionen. Als Präsident der DGVS 1987 hob Meinhard Classen in seiner Eröffnungsrede und mit der Vereinigung der Gesellschaft für Gastroenterologische Endoskopie und DGVS die zentrale Bedeutung der Endoskopie für die Gastroenterologie hervor.

Herr Professor Classen war mit seinem weltweiten Engagement für die Weiterbildung junger Gastroenterologen und Gastroenterologinnen und die medizinische Versorgung in Schwellenländern seiner Zeit voraus. Er setzte sich ununterbrochen weltweit für die Weiter- und Fortbildung in der Endoskopie sowie den Aufbau von Trainings- und Behandlungszentren ein. Seine internationale Vernetzung nutzte er, um die öffentliche Aufmerksamkeit für Tumorkrankheiten der Verdauungsorgane und ihre Prävention zu steigern. Beispiele sind die Vorsorgekoloskopie und die Prävention des Magenkarzinoms durch die Helicobacter-Eradikation.

Sie sind Gastroenterologin oder Gastroenterologe und beschäftigen sich wie Herr Professor Classen mit der primären, sekundären oder tertiären Prävention gastrointestinaler Tumorerkrankungen und können dies durch herausragende Forschungsarbeiten und Publikationen belegen?

Dann bewerben Sie sich für den Meinhard Classen-Preis 2022!

Meinhard Classen, Prof. Dr. Dr. hc. mult. (1936-2019) war Ordinarius für Innere Medizin an der Universität Frankfurt a.M. (1979-1984) und der II. Medizinischen Klinik der TU München (1985-2002). Er wirkte als Präsident der ESGE, DGVS, DGIM und OMGE und erhielt zahlreiche Preise und Ehren­doktortitel. Er war ein Pionier der Endoskopie und führte weltweit erstmalig eine ERCP mit Papillotomie (EPT) durch. Er entwickelte wichtige Bereiche der modernen Endoskopie zur Therapie von Magendarmkrankheiten und förderte die Lehre und Ausbildung auf diesem Gebiet.